Therapie mit Pferden oder auch "Reittherapie" (ganzheitlich-funktionell)

 

Falls Sie auf der Suche nach einer Therapie mit Pferden für sich oder Ihr Kind sind, sind Sie bei uns genau richtig :-). Besser noch: bei uns erhalten Sie eine ganz besondere Form der Reittherapie, und zwar  GANZHEITLICH - FUNKTIONELLE  REITTHERAPIE. Dazu später mehr :-).

Wenn Sie in der näheren Umgebung des Therapiehof Brachfelds wohnen findet die Therapie zumeist wöchentlich statt. Um Ihre Kinder optimal unterstützen zu können finden neben den reittherapeutischen Einheiten selbstverständlich regelmäßig Elterngespräche statt.

Für Menschen mit Wohnort im Landkreis Rottweil, im Zollernalbkreis und im Landkreis Freudenstadt, ebenso auch für Menschen, die aus dem Landkreis Calw, Landkreis Böblingen und aus dem Landkreis Tübingen kommen, bietet sich diese Variante an.


Aber auch für den Fall, dass Sie weiter entfernt zu Hause sind haben wir eine Lösung, damit Sie dennoch von dieser besonderen Form der Reittherapie profitieren können.

Genau hierfür gibt es unsere reittherapeutischen Intensivzeiten. Diese sind sowohl was die Länge als auch was die Intensität betrifft ganz individuell auf Sie zugeschnitten. Sie können Reittherapie also zum Beispiel mit einem Urlaub im wunderschönen Schwarzwald verbinden und täglich eine oder mehrere Einheit/en in Anspruch nehmen oder aber auch ein sehr intensives Wochenende bei uns mit mehreren Einheiten planen - oder irgendetwas dazwischen. Um dies tatsächlich optimal für Sie zu gestalten und therapeutisch sinnvoll zu planen, treten wir bereits im Vorfeld persönlich (online) in Kontakt.

 

Egal, welche der Varianten für Sie besser passt, rufen Sie doch einfach an oder schreiben eine E-Mail um weitere Informationen zu erhalten. Ich freue mich, von Ihnen zu hören :-).

 

Nun ein wenig mehr Infos zur Methode der ganzheitlich-funktionellen Reittherapie:

 

Der Name ist sozusagen Programm - er drückt das Grundprinzip aus:

es geht um eine ganzheitliche Therapie die den Ursachen auf den Grund geht und dadurch die eigentliche "gesunde Funktion" wieder herzustellen hilft.

Der Begriff der "Ganzheitlichkeit" wird hier ganz bewusst benutzt und nicht - wie vielerorts leider üblich - inflationär gebraucht.

 

Denn bei der ganzheitlichen Sicht auf den Menschen in der Reittherapie geht es darum, Körper, Seele und Geist wahrzunehmen und zu fördern, und dies auf eine Art und Weise, die hilfreich ist, damit diese drei "Teile" des ganzen Menschen optimal zusammenspielen können.

Der Mensch ist weit mehr als lediglich "Bewerungsapparat und Psyche".

Viel mehr.

Schon Hippokrates (300 v.Chr.) wusste zum Beispiel um die Wichtigkeit des Zustandes unserer Verdauung für unsere Gesundheit.

 

Ja, Sie haben richtig gelesen :-), auch wenn Sie an dieses Thema beim Gedanken an die Reittherapie höchstwahrscheinlich überhaupt nicht gedacht haben.

Und "Ja", durch die Reittherapie kann sogar darauf Einfluss genommen werden.

Wie?

Erleben Sie es selbst...

 

 

Das Wort "funktionell" ist ein Hinweis auf die noch eher junge Richtung der "funktionellen Medizin", eine Form der Weiterbildung für Ärzte, die es ermöglicht, Krankheiten an den Ursachen zu behandeln und weniger lediglich Symptome "auszuschalten".

 

Somit kann der gesamte Mensch darin unterstützt werden, sodass jeder dieser 3 Bereiche seine ganz speziellen Funktionen/Aufgaben erfüllen kann und sich im praktischen Leben des Menschen spürbar positiv auswirkt. 

 

Kein Hokuspokus, keine Esoterik, alles klar nachvollziehbar, logisch aufgebaut.

Man braucht dazu lediglich zu wissen, was wann warum zu tun ist - und was man besser wann nicht tut - und die therapeutischen Ziele werden erreicht.

 

Das hierzu nötige Wissen ist sehr umfangreich - keine Frage. Aber je mehr man davon kennt, desto spannender wird alles :-).

 

Die Methode der ganzheitlich-funktionellen Reittherapie habe ich "in Kooperation" mit meinen tierischen Therapiepartnern entwickelt.

Oder sollte ich besser sagen: diese Methode haben meine tierischen Therapiepartner in Kooperation mit mir entwickelt ;-)).

Wie auch immer.

 

Wir haben das Rad nicht neu erfunden - das ist ganz klar.

Und das ist auch gar nicht nötig. Wir haben lediglich einzelne scheinbar nicht zusammenpassende Puzzleteile in die richtigen Positionen gerückt - sozusagen Sattel, Gestell, Bremsen, Gangschaltung und Räder so angeordnet, dass das Fahrradfahren möglich wird - im übertragenen Sinne ;-).

 

Und:

wir haben diese Methode jahrelang - bis zum heutigen Tag - erfolgreich angewandt.

Und sind begeistert von Ihrer Zuverlässigkeit.

 

Sie unterscheidet sich sowohl in der Art und Weise des Pferdeeinsatzes von "gewöhnlichen Reittherapien" als auch in der Organisation der Therapie- oder Elterngespräche, die regelmäßig stattfinden.

 

Im schönen Baden-Württemberg, umgeben von einer wundervollen Landschaft mit toller Aussicht auf die Schwäbische Alb, die Burg Hohenzollern und natürlich in den schönen Schwarzwald befindet sich der Therapiehof Brachfeld.

Er liegt auf einer Hochebene, der "Dornhaner Platte", die viel Weite, Luft zum Atmen und sich Entfalten bietet. Der kleine weilerähnliche Ort, der zur Stadt Sulz a.N. und hier wiederum zum Ortsteil Hopfau gehört, ist absolut idyllisch gelegen. Er bietet die idealen Voraussetzungen, um in Ruhe und im geschützten Bereich inmitten der Natur durch die Therapie mit den Pferden Schritte der Veränderung gehen zu können.

 

Wenn Sie sich für die ganzheitlich-funktionelle Reittherapie für sich oder Ihr Kind interessieren, rufen Sie doch einfach an oder schreiben Sie mir, ich nehme mir gerne Zeit für Sie.

 

 

 

Nachfolgend allgemeine Informationen zur Reittherapie:

 

Das Besondere an dieser Therapieform ist, dass sie den einzelnen Menschen in der vielschichtigen Gesamtheit seines Wesens und seiner Körperlichkeit erfasst, wodurch - im Zusammenspiel mit einer entsprechenden ganzheitlichen Ausbildung des Therapeuten - eine ganzheitliche Behandlung möglich wird.

Das Beste dabei: es macht Spaß, und für reichlich Motivation sorgen die Pferde. Hierdurch wird die Zeit nicht als "lästiger wöchentlicher Therapietermin" wahrgenommen sondern mit Vorfreude herebigesehnt. Gerade auch "therapiemüde" Menschen fällt es dadurch viel leichter, sich auf die "Behandlung" einzulassen.

Durch diese positive Einstellung der Kinder und auch von Erwachsenen ist ein absolut fruchtbarer Boden vorhanden, damit diese über sich hinauswachsen können und wollen. Dass die Einheiten oft auch anstrengend und herausfordernd, nie jedoch überfordernd sind, wird dadurch gern in Kauf genommen.

 

Pferde besitzen die wertvolle Fähigkeit, unseren Inneren Zustand wie z.B. Emotionen zu „spiegeln“, was innerhalb einer reflektierten Therapie mit großem Erfolg genutzt werden kann.

Auch die mehrdimensionalen Schwingungen des Pferderückens bieten vielfältige, in einzigartiger Weise positive Wirkungen, die bisher von keiner anderen Behandlungsmethode zeitgleich erzielt werden können, wie z.B. Gleichgewichtsschulung, Koordinationstraining, Regulierung des Muskeltonus, Verbesserung von Motorik und Sensorik, Haltungs- und Wahrnehmungsschulung, … - um nur einige zu nennen.

 

Ganz grob kann zu meiner Methode des reittherapeutischen Arbeitens gesagt werden, dass ich die natürlichen Reaktionen der Pferde nutze, um mit den Klienten im therapeutischen Setting zu arbeiten. Immer auf Sicherheit bedacht - und immer auf das Wohl der Pferde bedacht.

 

Mein Konzept basiert auf 4 Grundsteinen, es handelt sich um ein ganzheitliches individuelles Förder- und Therapieprogramm. Die 4 „Grundpfeiler“, die alle miteinander zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen bzw. bedingen, sind:

 

·  leistungsunabhängige Annnahme

 · positive Körpererfahrungen

 · intensives Erleben positiver Emotionen

 · Erfahren von Selbstwirksamkeit

 

Übergeordnetes Ziel der Arbeit ist folglich die individuelle Unterstützung bei der Entwicklung eines günstigen Selbstkonzeptes bzw. bei der Korrektur eines ungünsitgen Selbstkonzeptes (das ist möglich und auf dem Therapiehof Brachfeld keine Seltenheit!) und somit also die Stärkung des Selbstwertes. Ausgehend von den Stärken und Vorlieben, ressourcenorientiert, sollen die Probleme / Defizite parallel dazu, soweit möglich, „beseitigt“ bzw. reduziert werden.

Dass ein Klient zu eben dieser Überzeugung kommt und daraus resultierend trotz eventueller körperlicher Behinderungen oder psychischer Handicaps oder welcher „Erschwernisse“ auch immer (ob sie nun bestehen bleiben oder nicht) ein intaktes Selbstkonzept und Selbstwertgefühl entwickelt, dazu möchte ich mit meiner reittherapeutischen Arbeit beitragen.

 

Allgemeines Fundament – individuelle Therapieplanung

 

Diese „Grundsätze“ sind für jeden Klienten dieselben, durch die letztendlich das Ziel der Selbstwertstärkung erreicht werden soll. Weitere Ziele werden zusätzlich individuell mit dem Klienten bzw. bei Kindern zusammen mit den Eltern formuliert. Wie der Inhalt der Stunden dann genau gestaltet wird, hängt von den Vorlieben und Stärken, vorhandenen Kompetenzen und nutzbaren Ressourcen des einzelnen Klienten ab.

 

Darüber hinaus fließen in die Therapiestunden und auch in die (Eltern-)Gespräche Informationen zur "ganzheitlichen Funktionsweise" des Menschen sowie über gesundheitsförderliche Lebensweisen, über Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Darm und Psyche und über vieles weitere, das Sie auf dem Weg zu einem gesunden Leben unterstützten wird, mit ein.

 

Bei weiteren Fragen rufen Sie mich gerne an (0151 / 59 24 12 76   oder  07454 / 980 55 90) oder kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular.